Duke Nukem Forever – Interview mit Pitchford und Cantemir

Die taz hat einen neuen Artikel zum heutigen Release von Duke Nukem Forever veröffentlicht. Der Bericht beinhaltet unter anderem einige Kommentare von Randy Pitchford, Gearbox Software, und Raul Cantemir, Chefredakteur PCPointer.de und DNZone.de.

 

Hier ein kleiner Ausschnitt meiner Kommentare zum Duke:

Raul Cantemir gefallen an Duke Nukem wie vielen Fans die Sprüche am besten. Er betreibt seit zehn Jahren die Fanseite www.dnzone.de. Cantemir hält Duke Nukem für den "wohl erfolgreichsten Macho-Helden aller Zeiten". Wodurch er zum Kult wurde? "Ich denke, dass es vor allem die Sprüche sind, die den meisten Spielern in Erinnerung bleiben. Aber ehrlich gesagt kann man Duke Nukem wie so manch anderes Phänomen nicht wirklich erklären."

  … Cantemir meint: "Man sollte nach 14 Jahren Entwicklungszeit kein Spiel erwarten, das optisch das bisher Dagewesene übertrifft."…

Hier wird nicht geknobelt und kaum geredet. Traditionelle Ballerei statt neumodischer Spielelemente und Genre-Mix. Der Held ist immer noch derselbe wie in seinem Hit "Duke Nukem 3D" aus dem Jahr 1996. "Der Duke ändert sich nicht. Darauf kann man sich immer verlassen", meint Pitchford. Oder wie Fanseitenbetreiber Cantemir es ausdrückt: "Der Duke ist eben einfach der Duke."

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*