Berliner Computerspielemuseum – Ohne den Duke geht nichts

Randy Pitchford und der Publisher 2K Games lassen keine Gelegenheit aus, um Duke Nukem Forever weltweit vorzustellen. Diesmal machten die Entwickler einen Zwischenstopp im Computerspielemuseum in Berlin und präsentierten erstmals ein neues Level. Im Hamburger Restaurant kämpft der Duke gegen Außerirdische und macht dabei auch in geschrumpfter Form eine gute Figur.

Randy Pitchford verspricht, dass die PC-Version von Duke Nukem Forever die schönste sein wird, da diese höher aufgelöste Texturen und bessere Shadereffekt bieten wird.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*