Duke Nukem Forever – Geheimes Video und neue Infos

Nachdem Gearbox Software auf der diesjährigen PAX 2010 in Seattle eine spielbare Demoversion zum kommenden Ego-Shooter vorgestellt hat, haben wir nun auch neue Details zum aktuellen Stand vom Spiel. Duke Nukem Forever soll 2011 für PC, Xbox 360 und PS3 erscheinen und neben einem Singleplayer-Modus, der vier bis acht Stunden Spielspaß bieten soll, auch eine umfangreichen Multiplayer-Modus beinhalten. Gesprochen wird der Duke, wie bereits 1996 in Duke Nukem 3D, von Jon St. John.

Geheimes Video und Demo: Neben der Live-Übertragung wurde hinter verschlossenen Türen auch ein Trailer zum Ego-Shooter vorgeführt, der unter anderem zeigt, wie Aliens auf die Erde kommen und eine Duke-Statue zerstören. Aber auch auf Frauen haben es die Aliens abgesehen und das macht Duke Nukem so richtig sauer. Weiterhin zeigt das geheime Video einige Striptease-Szenen und Kämpfe mit verschiedenen Alien-Gegnern. Aber auch einige Waffen werden hier gezeigt, darunter die Shotgun und die Freeze Ray, mit deren Hilfe Aliens eingefroren und zertreten werden können. 

Die auf der PAX 2010 gezeigt Demo beginnt in einem Stadion. Hier steht unser Held direkt vor einem Pissoir. Nach einem kurzen Rundgang treffen wir auf unseren ersten überdimensionalen Gegner (Cycloid), der in uns alte Erinnerungen weckt. Mit dem Devastator (doppelter Raketenwerfer) bearbeiten wir das Riesenmonster. Die Lebensenergie regeneriert sich hier übrigens ganz von selbst, aber auch nur, solange wir ausweichen bzw. nicht getroffen werden.

Als nächstes fahren wir mit einem Pickup durch die Gegend, doch schon bald geht uns der Sprit aus. Und dann werfen sich auch noch die ersten Schweinegegner auf uns, aber der Duke hat wie immer alles im Griff. Nach knapp 20 Minuten endet die Demo.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*